Zahnpflegetipps

Systematik


Systematik
Plaquefreiheit hängt weniger von der Zahnbürstenform, der Zahnpasta oder Bürsttechnik ab, als vielmehr von einem konsequenten systematischen Vorgehen, bei welchem alle Zahnflächen des Gebisses erfasst werden. Durch diese Systematik werden unzureichende individuelle Reinigungsmuster weitgehend eliminiert.
Bewährt hat sich folgende Reihenfolge (Start jeweils rechts hinten bei *):

1. Fazialflächen Oberkiefer/Unterkiefer
2. Distalflächen der letzten Zähne der Zahnreihe, alle Oralflächen Oberkiefer/Unterkiefer
3. Okklusalflächen Oberkiefer/Unterkiefer
4. Interdentalräume mit speziellen Hilfsmitteln

Die modifizierte Bass-Technik

hat sich für parodontal Gesunde, besonders auch für Gingivitis- und Parodontitispatienten bewährt. Durch das Anlegen der Bürste in einem Winkel von 45 Grad und durch die kleinen rüttelnden Bewegungen dringen die Borsten in die interdentalen Nischen und den Sulkus ein und reinigen diese besonders plaquegefährdeten Gebißabschnitte.

Anlegen der Zahnbürste Anlegen der Zahnbürste
Beim Anlegen senkrecht zur Zahnachse würden die interdentalen Nischen nicht erreicht. Nur mit sehr starkem Druck des Bürstenkopfes auf die Gingiva (Verletzungsgefahr) und faziale Zahnoberfläche könnten die interdentalen Nischen und der Marginalrand einigermaßen befriedigt gereinigt werden.

45 Grad-Anwinkeln der Bürste 45 Grad-Anwinkeln der Bürste
Durch die Anwinkelung der Zahnbürste in einem ca. 45 Grad-Winkel rutschen die Borsten ohne erhöhten Druck in die interdentalen Nischen und in den gingivalen Sulkus. Durch kleine kreisende oder rüttelnde Bewegungen in dieser Stellung wird eine gute Plaqueentfernung erreicht.

45 Grad-Winkel-Distalfläche 45 Grad-Winkel-Distalfläche
In der Ansicht von hinten wird die Stellung der Borsten bei Anwendung der Bass-Technik besonders deutlich. Die Kontaktpunktbereiche können durch keine Zahnbürste erreicht werden. Hilfsmittel für die Interdentalhygiene wie die Zahnseide müssen die Bürste ergänzen.

Die modifizierte Stillmann-Technik

Die "vertikal-rotatorische Methode" kann bei gesundem Parodont wie auch bei generalisierten Rezessionen Anwendung finden. Die Bürstenbewegung erfolgt von der Gingiva zum Zahn hin (von rot nach weiß) unter gleichzeitiger Drehung der Bürste um Ihre Längsachse.

Anfangsphase der Bewegung Anfangsphase der Bewegung
Die Bürste wird in einem Winkel von etwa 45 Grad zur Zahnachse unter leichtem Druck auf die angewachsene Gingiva gelegt. Die Borsten biegen sich dabei durch, sie stechen oder verletzen die Gingiva nicht.


Mittlere Phase Mittlere Phase
Der Bürstenschaft steht jetzt etwa senkrecht zur Zahnachse. Die Borsten sind von der Bewegung und vom Druck her stark nach oben gebogen. Die Seitenflächen der Borsten massieren die Gingiva.

Endphase der Bewegung Endphase der Bewegung
Unter weiterer druckvoller Drehung der Bürste um Ihre Längsachse bearbeiten die Borsten die fazialen und interdentalen Zahnflächen. dabei werden auch die marginalen Plaqueansammlungen entfernt. Diese Bewegungen erfolgen an der gleichen Stelle ca. 5 bis 10 Mal, dann wird die nächste Gruppe von 2 bis 3 Zähnen bearbeitet.

Zahnbürsttechniken

Ziel des Zähnebürstens ist die Plaqueentfernung. Jedes Mittel und jede Technik ist gut, die dieses Ziel erreicht, ohne dem Zahnfleisch oder der Zahnhartsubstanz zu schaden.

Hilfsmittel

Zahnhölzchen Zahnhölzchen
Gute Zahnstocher haben eine dem Interdentalraum angepasste dreieckige Querschnittsform. Je nach Fabrikat sind sie teils aus härteren, teils aus weicheren Hölzern hergestellt, sie erfüllen in der Regel alle in gleicher Weise Ihren Zweck.

Zahnseiden Zahnseiden
Empfehlenswert sind ungewachste bis leicht gewachste Zahnseiden. Sie bestehen aus vielen einzelnen Fadenfilamenten. Für den manuell ungeschickten Patienten stehen Seidenhalter und -einfädler zur Verfügung.

Interdentalbürsten Interdentalbürsten
Bei weit offenen Approximalräumen ist die Interdentalbürste das ideale Reinigungsinstrument. Es werden Bürsten verschiedener Größe und Ausführung angeboten. Kunststoffisolierten Drähten ist bei empfindlichen Zahnhälsen der Vorzug zu geben.
Recall-Erinnerungsservice

Adresse

Schanzstr. 105, 67063 Ludwigshafen

Tel.: 0621 / 513654
Fax: 0621 / 523535

Sprechzeiten

montags
08.00 - 13.00 Uhr, 14.30 - 18.00 Uhr

dienstags
13.00 - 20.00 Uhr

mittwochs
09.00 - 15.00 Uhr

donnerstags
09.00 - 13.00 Uhr, 14.30 - 18.00 Uhr

freitags
09.00 - 14.00 Uhr

Zähnchen

Zahnarztpraxis in Ludwigshafen bei Mannheim / Frankenthal